Aktuelles

Wir suchen für das Schuljahr 2020/2021 eine Person, die den Bundesfreiwilligendienst bei uns an der Schule absolvieren möchte! 

 

Bewerbungen bitte schriftlich an die Grundschule Rodenkirchen!

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Schulhompage, angesichts der andauernden Corona-Epidemie sind Sorgen und Ängste von Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern sicher nichts ungewöhliches. Im Bedarfsfall, sind die schulpsychologische Dezernentin bzw. der schulpsychologische Dezernent weiterhin Ihre Ansprechpartner. Unter folgendem Link sehen Sie die Kontaktdaten für den Kreis Wesermarsch.

 

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/bu/eltern-schueler/schulpsychologie/schulpsychologie-kontakt/regionalabteilung-osnabrueck/landkreis-wesermarsch

 

 

Wir möchten zudem auf den Elternbrief der Schulpsychologie hinweisen. Hier finden sich neben einem Brief des Kultusministers ausführliche Tipps zur emotionalen Unterstützung von Kindern und dem Lernen zu Hause.

 

https://www.landesschulbehoerde-niedersachsen.de/themen/aktuell-coronavirus/tipps-fuer-eltern-und-erziehungsberechtigte-in-der-corona-krise

Rodenkirchen, den 23.03.2020

 

 

Mitteilung:

 

 

Die Grundschule Rodenkirchen wird auch in der Zeit der Osterferien eine Notbetreuung anbieten. Damit entspricht sie der Rundverfügung der niedersächsischen Landesschulbehörde.

 

Anspruchsberechtigt sind wie bisher Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen und pflegerischen Bereich, zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen, der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr sowie im Vollzugsbereich.

 

Die Aufzählung ist nicht abschließend. Auch soziale Härtefälle, wie z.B. drohender Verlust des Arbeitsplatzes wegen notwendiger Kinderbetreuungspflichten, werden auf Antrag der Erziehungsberechtigten berücksichtigt. Im Zweifelsfall bittet die Schule um Bescheinigungen des Arbeitgebers.

 

Damit eine bessere Planung der Schule möglich ist, bitten wir um Anmeldung der Kinder durch die Erziehungsberechtigen bis Donnerstagmittag (26.03.2020) in der Schule, entweder per Mail oder telefonisch unter der Nummer 929540. Der Antrag zur Notbetreuung kann dann beim ersten Betreuungstermin in der Schule ausgefüllt werden.

 

Bei Fragen können sich die Eltern auch gerne unter der angegebenen Nummer an die Schule wenden.

 

Ab Montag, den 16.03.2020 bis zum 18.04.2020, wird landesweit allen Schulen in Niedersachsen die Erteilung von Unterricht untersagt. 

 

 

Es wird eine Notbetreuung angeboten.

 

 

Was bedeutet Notbetreuung:

 

Für Eltern, die nicht berufstätig sind, findet keine Notbetreuung der Kinder statt.

 

Eltern,

 

- die im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich, pflegerischen Bereich

- bei Polizei, Rettungsdienst, Katastrophendienst, Feuerwehr

- im Vollzugsbereich Beschäftigt sind

(in sogenannter kritischer Infrastruktur),

 

können ihre Kinder von der 1.- 5. Stunde betreuen lassen.

 

Eltern, denen ein besonderer Härtefall (drohende Kündigung, Verdienstausfall) droht, können ihre Kinder auch betreuen lassen.

 

Im Zweifelsfall bitten wir um eine Bescheinigung Ihres Arbeitsgebers.

 

Bitte haben Sie Verständnis für diese Regelung.

Sie dient dem Schutz aller!

 

Elke Kuik-Janssen

Am 03.03.2018 nahmen die Klassen 3a und 3c an dem Projekt "Klasse! Wir singen." in Oldenburg teil. Es war für alle ein unvergessliches Erlebnis!