Projektwoche mit dem Zirkus Radieschen vom 18.-22. April 2016

In diesem Jahr war es wieder soweit: Zirkusluft wehte durch die Grundschule. An fünf Tagen übten die Kinder in Kleingruppen für die große Galaaufführung und hatten dabei viel Spaß. Ob Clownerie, Feuerfackeln, Trapez oder Zauberei - die Kinder wurden von den Mitgliedern des Zirkus Radieschen unterrichtet und stellten beachtliche Kunststücke auf die Beine. 

Doch nicht nur für das Programm in der Manege wurde fleißig geprobt. Auch das Begleitprogramm wurde von den Schülerinnen und Schülern mit vorbereitet. So wurden große Plakate und Wimpelketten hergestellt, die Eintrittkarten und Programmhefte gestaltet oder Popcorntüten bemalt. Zusatzangebote wie "Zirkus-Bücher lesen" rundeteten das Programm ab.

Am Freitag Nachmittag kam dann der große Augenblick: Die kleinen Artisten zeigten in zwei Vorstellungen dem Publikum ihr ganzes Können und ernteten viel Applaus. Anders als noch im Jahr 2012 konnte in diesem Jahr kein Zirkuszelt genutzt werden, weshalb die kleine Sporthallte kurzerhand zu einer Zirkusmanege umfunktioniert wurde. Die Kinder waren am Ende stolz und glücklich - die Projektwoche ein voller Erfolg. 

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

-Fotos folgen in Kürze-

 

Projektwoche vom 11.06.2012 bis 15.06.2012 mit dem Zirkus Radieschen

RODENKIRCHEN, 15. Juni 2012

Akrobaten in der Manege

Die Grundschüler laden zu Gala-Vorstellungen ein. Das Zelt steht neben der Großsporthalle.

ULS

 

Rodenkirchen - Tanz, Jonglage und Clownerie: Das Zirkusprojekt der Grundschule Rodenkirchen ist ein voller Erfolg. Mit Feuereifer sind die rund 170 Mädchen und Jungen bei der Sache, die sich in Workshops konzentriert auf die beiden heutigen öffentlichen Gala-Vorstellungen im Festzelt neben der Großsporthalle vorbereiten. Von 15 bis 16 Uhr und von 17 bis 18 Uhr wollen die Kinder ihre Gäste auch mit sehenswerten Kunststücken überraschen. Restkarten gibt es an der Zirkuskasse.

Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Zu den Gala-Vorstellungen am Nachmittag gibt es ein Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Ponyreiten und vielen anderen Angeboten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Mitglieder des Circus Radieschen aus Oldenburg haben die jungen Akrobaten in dieser Woche unterrichtet. Die Schulglocke war abgeschaltet worden, so dass sich die Mädchen und Jungen voll auf ihre neuen Aufgaben konzentrieren konnten, ohne immer wieder an den Schulalltag erinnert zu werden. Überall sah man nur leuchtende Kinderaugen.

Der Seniorennachmittag am Montag war sehr gut besucht, es gab plattdeutsche Vorführungen. Beim Kinotag wurden 100 Kinder gezählt. Und die Kinderdisco mit Talentschau im 200 Quadratmeter großen Zelt war gleichfalls äußerst sehenswert.

RODENKIRCHEN, 18. Juni 2012

Artisten wachsen bei Gala-Schau über sich hinaus

Unterricht Rodenkircher Grundschüler schließen Projektwoche erfolgreich ab

Die Schüler präsentierten fantastische Kunststücke im Zirkuszelt. BILD: Beatrix Schulte

Für die jungen Künstler gab es sehr viel Beifall im Zirkuszelt. Der Förderverein der Grundschule hatte die Projektwoche organisiert.

BEA

Rodenkirchen - Vorhang auf hieß es am Freitag für 160 Kinder der Grundschule Rodenkirchen. Im Zirkuszelt hinter der Großsporthalle entbrandete ein tosender Applaus für die Akteure, die bei den beiden Galavorführungen ihre Kunststücke präsentierten.

Eltern, Geschwister, Großeltern und auch Vertreter von Rat und Verwaltung ließen sich die Vorstellungen nicht entgehen. Sie alle sahen eine bunte Mischung aus Akrobatik, Trapezkunst, Magie und Jonglage. Mit der Galavorführung endete gleichzeitig eine Projektwoche zum Thema Zirkus, die in erster Linie der Förderverein der Grundschule realisiert hatte.

Gleich zu Beginn bedankte sich der Lehrer Hartmut Schnars, auch Mitglied des Fördervereins, bei der Vorsitzenden Doris Christoffers mit einem Geschenk für ihren engagierten Einsatz für das 8000 Euro teure Projekt. Sie hatte maßgeblich die Organisation übernommen. Auch die kommissarische Schulleiterin Elke Kuik-Janssen bedankte sich im Namen der Lehrerschaft. Von den Besuchern gab es einen großen Applaus.

Für die Zirkusdirektorin des Zirkus Radieschens aus Oldenburg, Ines Rosema, gab es ein großes Dankeschön von allen Eltern, Schülern und Lehrern. Das Geschenk überreichte Birgit Reiß.

Nach dem offiziellen Teil präsentierten die Schüler ihre einstudierten Übungen. Sie taten es mit viel Eifer und gut gelaunt. Wenn einmal etwas nicht so gut klappte, verzagten die Kinder nicht, sondern machten unbeirrt weiter, was die Zuschauer mit großem Beifall belohnten. Es waren schwierige Übungen am Trapez dabei, knifflige Jonglagen mit Stäben und Pois, Balancierstücke auf dem Seil, magische Zaubereien und feurige Keulennummern.

Eine Woche lang hatten die Kinder auf die Vorführungen hingearbeitet. In zwei große Gruppen eingeteilt, verbrachten sie je zwei Stunden mit dem Training und zwei Stunden mit der Gestaltung der Eintrittskarten, des Programmes, der Wimpel und Plakate. Es wurden Bauchläden hergestellt, aus denen heraus Popcorn in selbst gefertigten Tüten und Süßigkeiten verkauft wurden. Das wurde den Besuchern nicht nur bei den Galavorführungen angeboten, auch bei den diversen Veranstaltungen im Zirkuszelt, die nachmittags und abends stattfanden, kam der Bauchladen zum Einsatz.

Ein plattdeutscher Senioren-Nachmittag mit Beiträgen der Plattdeutsch-AG der Grundschule, ein Kinder-Kino und ein Erwachsenen-Kino sowie eine Disco mit Talentshow sorgten für viel Betrieb im Zirkuszelt mit seiner besonderen Atmosphäre.

Zum Vergrößern bitte die Artikel anklicken.